FANDOM


Augenzeugen sind ein wichtiges Element der Strafverfolgung in Red Dead Redemption. Meist sind sie die erste Instanz eben dieser im Einzelspielermodus.

Funktion und Ablauf

Begeht man ein Verbrechen außerhalb von Thieves’ Landing, benutzt kein strafminderndes Outfit oder hat einen entsprechenden Ruhm-Rang und wird dabei beobachtet, werden Passanten zu Augenzeugen und begeben sich auf den Weg zum örtlichen Gesetzeshüter, wie etwa dem Marshal, Polizisten, Paramilitärs und ähnlichen Personen. Auf dem Weg zum örtlichen Gesetzeshüter ist es aber noch möglich, den (es gibt meist nur einen Augenzeugen gleichzeitig) Augenzeugen aufzuhalten, entweder durch Bestechung oder durch eine Kugel. Einen Augenzeugen zu erschießen hat aber den Nachteil, dass es dann wahrscheinlich direkt einen neuen Augenzeugen gibt.

Bestechlichkeit

Einen Augenzeugen zu bestechen, ist nicht unbedingt teuer. Es ist aber sehr schädlich für den Ehrenwert, wenn man kein Halstuch trägt. Durch das Bestechen von Augenzeugen wird es allerdings keine neuen Augenzeugen geben.

Trivia

  • Es ist sinnvoller, Augenzeugen zu fesseln, als sie zu töten, weil die Chance dann geringer ist, dass ein Weiterer die Tat beobachtet oder hört.