FANDOM


Die Tore von El Presidio ist ein Mission aus Red Dead Redemption.

Dialoge

Der Dialogtext ist extrem umfangreich und wird bei passender Gelegenheit eingefügt.

Mission

Steigt nach der exquisiten einleitenden Szene als Beifahrer zu Reyes auf die mit Dynamit beladene Kutsche und begleitet ihn nach El Presidio, die Fahrt lässt sich dabei überspringen. Nach der Reise startet kurz vor dem Fort eine Cutscene, in der ihr die Kontrolle über den Wagen übernehmt. Reyes zündet das Dynamit auf der Kutsche an und ihr sollt mit der Kutsche auf das Haupttor der Militärfestung zufahren, um es durch die Explosion zu öffnen.

Reyes begleitet euch mit seinem Pferd und sagt euch Bescheid, wenn ihr von der Kutsche springen sollt. Drückt dazu einfach die Xbox360 Button Y- beziehungsweise die PS3 Tri-Taste und eine kurze Szene startet, in der die Rebellen das Fort erstürmen. Nach der Sequenz erscheinen etwa zehn rote Punkte, also Gegner, auf der Karte, die ihr aber links liegen lassen könnt. Euer Hauptziel besteht darin, Javier Escuella zu finden.

Sucht dazu die drei Positionen im Fort ab, die als weiße Fragezeichen auf dem Radar markiert sind. Hin und wieder werdet ihr mit Soldaten in direkten Kontakt treten, erledigt diese und begebt euch zu den möglichen Verstecken. Geht am besten sofort zu den Baracken links oberhalb des Eingangs, dort befindet sich Javier immer. Habt ihr ihn gefunden, startet erneut eine kurze Cutscene, in welcher Javier John vorgaukelt, dass sich Dutch in Kolumbien befinde. Nach dem kurzen Dialog mit John, schubst er eine Kiste auf diesen und verschwindet durchs Fenster. Springt ihm nun am besten schnell hinterher und schnappt euch das Pferd, das vor dem Tor steht. Verfolgt damit Javier und fesselt ihn dann mit dem Lasso, um ihn zurück nach El Presidio zu bringen.

Legt ihn dort angekommen in die Gefängniszelle und Reyes gibt euch Bescheid, dass die Armee Verstärkung geschickt hat. Begebt euch nun auf den Turm über der Zelle und bemannt die Kanone, um die Soldaten damit zu erledigen. Die erste Welle der Angreifer besteht aus drei Reitern, die sich recht schnell nähern. Schießt einmal in die Mitte des Konvois und die Reiter sind erledigt. Kurz nachdem, ihr die Soldaten erledigt habt, nähert sich eine Kutsche, die ihr mit einem gezielten Schuss in alle Einzelteile zerlegen könnt. Als nächstes nähern sich noch einmal drei Reiter und eine weitere Kutsche, ehe ihr die Kanone zurücklassen könnt, um Javier aus der Zelle zu holen.

Ist dies geschehen, nimmt John ihn mit nach Ramita de la Baya, um dort bei der Brücke auf Edgar Ross und Archer Fordham zu treffen, zwei Charaktere, die im späteren Verlauf der Handlung noch eine Rolle spielen werden. Er übergibt ihnen den Gefangenen und die Mission ist geschafft.

Missionsende

Die Mission ist fehlgeschlagen, wenn ihr Reyes angreift oder tötet, davonreitet, Rebellen tötet, die Kutschpferde angreift, von der Kutsche absteigt, zu lange auf der angezündeten Kutsche bleibt oder zu früh abspringt, Javier entkommen lasst, die Soldaten ins Fort kommen lasst oder wenn ihr sterbt.

Missionen von Abraham Reyes
Der große mexikanische Eisenbahnraub | Die Tore von El Presidio | Zur festgesetzten Zeit