FANDOM


Die Meisterjäger-Herausforderung ist eine der vier Umgebungsherausforderungen aus Red Dead Redemption. Die Herausforderung dreht sich um, wie der Name bereits verrät, das Jagen von verschiedensten Tieren der Spielwelt.

Um sie zu starten, muss ein Kojote getötet werden. Sie sind häufig anzutreffen, sodass man eigentlich keine Probleme hat, einen zu finden.

Hat man das Meisterjäger-Outfit freigeschaltet, lohnt es sich, dieses beim Meistern der einzelnen Level zu tragen, um bei jedem Häuten von Tieren die doppelte Anzahl an Erträgen wie Fleisch oder Felle zu bekommen.

Herausforderungen

Gürteltier

Auch dieses Tier muss während der Herausforderungen erschossen werden: ein Gürteltier

Bueffeltoeter

Der Büffeltöter wird nach dem Abschluss des fünften Levels freigeschaltet

Proviant Icon

Nach dem Abschluss der Herausforderungen erhält der Spieler Proviant von erlegten Tieren. Dieser stellt die Gesundheit wieder her

Im Folgenden sind die einzelnen Belohnungen aufgelistet.

Level eins: Töte fünf Kojoten und sammle fünf Kojotenpelze.

Ihr findet Kojoten auf der kompletten Karte. Entweder schießen andere Personen auf sie oder man hört sie heulen. Kojoten können mit Wölfen verwechselt werden, sie sind aber kleiner und geben andere Laute von sich.

Level zwei: Töte fünf Hirsche und sammle fünf Hirschfelle.

Hirsche findet man meist in Hennigan’s Stead. Sie sind sehr flink und schwer zu treffen., dafür aber extrem oft anzutreffen.

Level drei: Töte fünf Wölfe mit dem Jagdmesser und häute sie.

Südlich von Armadillo kann man häufig große Rudel von Wölfen antreffen. Im Grunde kann man diese Tiere aber überall antreffen. Gute Chancen hat man außerdem in den Tall Trees.

Level vier: Sammle fünf Wildschweinhauer und drei Gürteltierpanzer.

Wildschweine kann man nördlich von MacFarlane’s Ranch in Hennigan’s Stead, in Stillwater Creek und in den Great Plains finden. Außerdem sind Wildschweine auch in Greenhollow zu finden. Legt hier am besten einen Köder aus, um Wildschweine anzulocken.

Gürteltiere findet man überall in Nuevo Paraiso außerhalb von Siedlungen und Städten.

Hinweis: Man muss lediglich fünf Wildschweine und drei Gürteltiere häuten. Die Hauer, bzw. Panzer sind nicht wichtig.

Level fünf: Töte zwei Pumas mit dem Jagdmesser und häute sie.

Pumas kann man gut in Hennigan’s Stead sowie den Great Plains finden. Man sollte, bevor man mit dem Messer auf den Puma losgeht, den Puma mit einem Schuss geschwächt haben, sodass er langsamer ist und sich leichter töten lässt. Ansonsten besteht eine gute Möglichkeit darin, den Puma vom Pferd aus zu töten. Nachdem er, durch die erste Attacke verwundet ist, flüchtet er, kann verfolgt und mit einem zweiten Hieb getötetet werden.

Die beste Chance allerdings, Pumas zu finden, hat man nördlich von MacFarlane’s Ranch auf dem Hügel an der Eisenbahngabelung. Dort findet man oft eine Person, die verlangt, zwei Pumas zu töten. Durch das Anlocken mit einem Köder eilt euch bereits nach kurzer Zeit ein Puma entgegen. Der zweite taucht gleich danach auf.

Eine leichte Variante, zwei Pumas mit dem Jagdmesser zu töten ist in Beecher’s Hope (der Farm von John Marston). In der Nähe findet Ihr ein eingezäuntes Grundstück am Hang mit einzelnen Bäumen. Hier dauert es nicht lange, bis euch ein Puma angreifen will. Nun verwundet ihr den Puma mit einem ersten Schuss. Nehmt dann euer Messer, jagt den Puma Richtung Zaun und stecht zu. Das Ganze erledigt Ihr dann noch einmal bei einem zweiten Puma.

Level sechs: Besorge dir fünf Waschbär-, Stinktier- und Fuchsfelle.

Waschbären findet man nachts besonders gut in den Great Plains. Stinktiere kommen unter anderem am frühen Abend südlich von MacFarlane’s Ranch und in Diez Coronas zum Vorschein.

Füchse sind so gut wie immer in Beecher’s Hope und in Tall Trees zu finden.

Hinter dem Gemischtwarenladen in Armadillo befindet sich ein Spawnpunkt für Stinktiere und Waschbären. Stinktiere kann man dort besonders gut zwischen 21 Uhr und Mitternacht finden, Waschbären nach Mitternacht. Ihr müsst einfach vom Zentrum von Armadillo aus zwischen dem Gemischtwarenladen und dem anliegenden Gebäude hindurchgehen und schon solltet ihr etwas hören, das sollte dann eines der besagten Tieren sein. Habt ihr ein Tier erlegt und gehäutet, dreht eine Runde durch Armadillo und kehrt zurück und häutet das nächste.

Ihr solltet die Wurfmesser zum Töten der Tiere verwenden, weil zum Spawnen die Postkutsche vor Ort stehen muss und ihr sie so nicht verschreckt.

Level sieben: Töte und häute fünf Dickhornschafe und fünf Wapitis.

Dickhornschafe sowie Wapitis kann man in den Tall Trees und den Great Plains nahe Beecher’s Hope treffen.

Am besten eignet sich der südöstliche Bereich der Tall Trees zwischen Manzanita Post und dem Bearclaw Camp. Hier tauchen weniger Bären als anderswo auf, sodass ihr Level sieben der Herausforderung mehr oder weniger in Ruhe abschließen könnt.

Level acht: Erlege einen Bären mit dem Jagdmesser und häute ihn anschließend.

Bären findet man in den Tall Trees. Man sollte wie auch bei Meisterjäger-Herausforderung Level fünf vorgehen und den Bären mit drei bis maximal vier Schüssen in den Körper schwächen, bevor man ihm mit dem Messer den Rest gibt.

Da Gefahr besteht, dass weitere Bären auf euch losgehen und der Bär vor euch flüchtet, kann man sich vom Bären bis hoch zur Bärenhöhle bei Nekoti Rock verfolgen lassen. Wenn der Bär oben angekommen ist, kann er nicht mehr flüchten und andere Bären greifen auch nicht an. Man kann auch in der Mission Wer mit der Liebe spart, verzieht das Kind den Bären, der Jake attackiert, mit dem Messer erlegen und ihn dann nach der Zwischensequenz, wenn ihr wieder vom Pferd absteigt und zurückgeht, häuten.

Eine gute Möglichkeit einen Bären mit dem Jagdmesser zu töten, ist im Grenzgebiet Manzanita Post und Beecher’s Hope. Lauert dort in den Morgenstunden, bis euch ein Bär angreifen will. Reitet langsam in Richtung Farm. Seit ihr am Zaun angekommen, so können euch bis zu zwei Bären gefolgt sein.

Level neun: Suche Khan den Jaguar und häute ihn anschließend.

Khan den Jaguar findet man in Ojo del Diablo, Nuevo Paraiso. Betritt man Ojo del Diablo aus nördlicher Richtung ist es ratsam, mittig des Weges einen Köder zu legen. Geht ihr nun ein kleines Stück weiter, führt links ein Pfad auf eine kleine Anhöhe. Nehmt dort Platz und richtet eure Waffe auf den Köder, Khan sollte nach kurzer Zeit auftauchen und kann euch nicht attakieren, es sei denn, er erklimmt ebenfalls den Berg, was sich per Benutzung des Dead-Eye leicht verhindern lässt.

Achtung: Es könnte in Ihrer Red Dead- Version ein schwarzer oder auch ein leopard - farbener Jaguar sein!

Level zehn: Suche Lobo den Wolf, Gordo das Wildschwein und Brumas den Bären und töte sowie häute die Tiere anschließend.

Lobo findet man am Aurora Basin, Gordo nahe Stillwater Creek und Brumas auf dem Nekoti Rock in der Bärenhöhle. Falls Brumas nicht in der Bärenhöhle ist, trifft man ihn am Fuß des Bergs an. Man sollte beachten, dass er sich möglichst nicht an einer Stelle des Hangs befindet sollte, die ihr nicht zu Fuß oder auf einem Pferd erreichen könnt. Wenn ihr ihn tötet, könnt ihr ihn dann nicht häuten.

Achtet bei Lobo und Gordo zudem darauf, dass sie sich nach dem Töten nicht im Wasser befinden, da ihr sie sonst ebenfalls nicht häuten könnt.

Belohnungen

  • Nach Abschluss von Level fünf ist der Büffeltöter im Waffenladen erhältlich.
  • Nach Abschluss der Herausforderung bekommt man beim Häuten erlegter Tiere Proviant zur Wiederherstellung der Gesundheit.
Herausforderungen in Red Dead Redemption
Meisterjäger | Scharfschütze | Schatzsucher | Überlebenskünstler

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki