FANDOM


Pferde sind das beherrschende Transportmittel in Red Dead Revolver, Red Dead Redemption, Undead Nightmare und Red Dead Redemption II. Deshalb kommen sie auch in verschiedenster Ausprägung überall im Spiel zur Geltung. Es gibt verschiedene Rassen für unterschiedliche Verwendungen.

Pferde gibt es im Spiel als Wildtiere, gezähmte Reittiere und gezüchtete Hochleistungsrösser, die Karren und Kutschen ziehen. Pferde von einer edleren Rasse sind schneller und ausdauernder als normale Reittiere.

Vorkommen in Red Dead Revolver

Der Spieler reitet bei bestimmten Missionen in Red Dead Revolver ein Pferd. Der Spieler ist während er reitet in der lage auch gegen NPCs zu Kämpfen. Während der letzten Revolver-Mission muss der Spieler zwischen einem Pferd und einem fahrenden Zug hin- und herspringen. Viel ist über die Pferde, aus Revolver nicht bekannt zum beispel welche Rassen vertreten sind oder wie sie heißen als beispiel American Standardbred, Kentucky Saddler etc.

Vorkommen in Red Dead Redemption

Kaufen

Pferde kann man in jedem Gemischtwarenladen käuflich erwerben. Lediglich die mitunter schnellsten drei Pferderassen wie der American Standardbred, Kentucky Saddler und Ungarisches Halbblut sind anfangs in den Läden gesperrt. Um diese freizuschalten muss man sie erst finden, fangen und zureiten.

Fangen und Zureiten

Wildpferde kann man mit dem Lasso fangen und zureiten. Nach dem Zureiten haben sie keinen Sattel, wenn man jedoch mit diesem Pferd abspeichert, oder es anbindet steht es gesattelt zur Verfügung.

Die Dauer des Zureitens hängt vom Wert des Pferdes ab. Wenn man ein Pferd lange reitet, nicht verletzt und gut mit ihm umgeht, gewinnt es Vertrauen, sodass sich die Ausdauer erhöht.

Stehlen

Grundsätzlich kann man jederzeit ein Pferd stehlen, dabei könnte es aber Ärger mit dem Besitzer oder der Justiz geben.

Kauf und Verkauf

Leider ist es nicht möglich, gestohlene, zugerittene oder gekaufte Pferde irgendwo zu verkaufen. Einem toten Pferd kann man wie allen Tieren die Haut abziehen und sie zusammen mit dem Fleisch verkaufen. Pferdehaut: Zwei bis drei Dollar. Pferdefleisch Zwei bis drei Dollar. Wenn man ein Pferd im Gemischtwarenladen kauft, kann man es immer wieder schlachten und dann häuten. Danach klickt man im Inventar auf die Lizenz des Pferdes und pfeift. Nun sollte ein Ersatzpferd der gleichen Rasse angetrabt kommen, welches man wieder schlachten kann. Im Grunde ist dies aber nicht der eigentliche Sinn.

Vorkommen in Undead Nightmare

Wie beim Hauptspiel ebenfalls auch im Undead Nightmare kommen lebende Pferde vor, die von Reitern während, vor oder nach der Städtesäuberung von den Untoten geritten werden, neben dem „normalen“ Pferden tauchen sie auch als Fabelwesen in Gestallt der Vier Apokalyptischen Pferde, Untote Pferde oder Einhörner.

Man kann neben den Untoten sowie Vier Apokalyptischen Pferden auch die „normalen“ Pferde auch vom reiter stehlen, wie beim Hauptspiel der fall ist solange man Krieg „noch“ Nicht zugeritten hat. Sollte man als Zombie-Marston die „normalen“ Pferde reiten gehorchen sie nicht wie die Untoten Pferde welches selbständig weder rechts oder links galoppieren ohne das John nichts dafür kann.

Es kommt manchmal vor das in Undead Nightmare falls Eure „lebendiges“ Pferd zum beispiel das Cleveland Bay welches man am anfang besitzt stirbt und John dabei Pfeift ein Untotes Pferd zugeritten kommt anstelle des lebendigen Pferdes.

Vorkommen in Red Dead Redemption II

Während in Red Dead Redemption II, wurde der Auswirkung der Pferde auf das. Spiel und des Spielers ergänzt. Je mehr der Spieler das Pferd reitet, pflegt und füttert, desto stärker wird ihre Bindung. Dies ist entscheidend für das Pferd, das sich in prekären Situationen wie Schießereien und Raubtieren wohl fühlt. Wenn die Bindung schwächer ist, kann das Pferd dem Spieler von seinem Rücken werfen und vor der Bedrohung fliehen, indem es sämtliche gesammelte Vorräte und Waffen die man bereits hat mitnimmt. Wenn das Pferd stirbt, muss der gesamte Prozess mit einem anderen Pferd neu begonnen werden. Was bisher mühevoll, an dingen die gesammelt wurden erneut, anfangen muss um die Waffen und die Vorräte zu sammeln.

Bei der Ankündigung der Vorbesteller inhalte, sind drei der, Pferde des Spiels bekannt gegeben diese sind, der Streitross, das Schwarze gescheckte englische Vollblut und der Schwarzfuchs-Vollblut.

Der Schwarze gescheckte englische Vollblut und, das Schwarzfuchs-Vollblut sind Exklusiv in der Special Edition verfügbar, und der Streitross ist dagegen nur für vorbesteller Exklusiv.

Trivia

  • Von allen Pferden im Spiel, ist die Stute Lucy die einzige die ein. Namen hat die anderen wären die Hunde Charlie und Rufus.
  • Tötet ihr euer eigenes Pferd, ohne das ihr das Halstuch trägt verliert ihr 50 Ehrenpunkte.
  • Wenn euere Ehre sehr tief ist und euer Pferd verliert und dann pfeift, kommt ein schwarzes Pferd mit einer weißen Blesse. Es hat viele narben am ganzen körper. Es kommt sonst niergends vor im Spiel.
  • Das Pferde-Symbol, das auf der Karte erscheint, sobald man es herbei pfeift, war ursprünglich mit einem weißen Pferdekopf statt einem schwarzen versehen.

Galerie

Siehe auch

Rezension des Red Dead Redemption-Handbuchs

Du wirst in der Welt viele verschiedene Pferderassen entdecken, die alle anders aussehen und unterscheidlich schnell sind. Wenn du Zeit mit deinem Pferd verbringst, baut es Vertrauen zu dir auf, wodurch seine Ausdauer-Anzeige erhöht wird. Du kannst dein Pferd jederzeit herbeipfeifen. Du kannst auch die Pferde anderer stehlen oder Wildpferde einfangen und zureiten.

Pferderassen

Alle Pferderassen aus Red Dead Redemption auf einem Blick.

Pferde mit einer Ein-Stern-Wertung
Ausgelaugter Tersker | Lusitano Nag | Befallener Ardenner


Pferde mit einer Zwei-Stern-Wertung
Ardenner | Cleveland Bay | Dunkles Pferd | Highland Chestnut | Holländisches Warmblut
Lusitano | Lucy | Painted Quarter Horse | Painted Standardbred | Standardbred Pinto
Tersker | Turkmene | Tobiano Pinto | Totes Pferd | Quarter Horse | Welsh Mountain

Pferde mit einer Drei-Stern-Wertung
American Standardbred | Kentucky Saddler | Ungarisches Halbblut | Streitross

Die Vier Apokalyptischen Pferde sowie Fabelwesen aus Undead Nightmare
Krieg | Pestilenz | Hunger | Tod | Untotes Pferd | Einhorn

Red Dead Redemption II-Vorbesteller
Streitross | Schwarzes geschecktes englisches Vollblut | Schwarzfuchs-Vollblut

Alle Tiere aus Red Dead Redemption auf einem Blick.
Die Wildtiere
Adler | Ameisen | Bären | Biber | Bock | Büffel | Dickhornschafe | Enten | Eulen | Falken | Fledermäuse | Füchse
Frösche | Geier | Grizzlybären | Gürteltiere | Hirsche | Kaninchen | Kojoten | Krähen | Luchse | Möwen | Pumas
Schlangen | Singvögel | Stinktiere | Vögel | Wapitis | Waschbären | Wildschweine | Wildpferde | Wölfe

Die Haus und Nutztiere
Bullen | Hühner | Hunde | Kühe | Maultiere | Pferde | Schweine | Schafe | Ziegen

Multiplayer Tiere
Albino Büffel | Bonzo | Super Bulle | Zebra Esel

Legendäre Tiere
Khan der Jaguar | Lobo der Wolf | Gordo das Wildschwein | Brumas der Bär | Hasenbock

Die Lügner und Betrüger Tiere
Demi der Puma | Keifer der Wolf | Roberto der Luchs | Wilbur das Wildschwein

Untote Tiere und Fabelwesen
Für die Untoten Tiere und Fabelwesen Hier klicken