FANDOM


Serendipity.jpg

Die Serendipity

Rdr wreck serendipity00.jpg

Das Schiff von einer anderen Position aus betrachtet

Die Serendipity ist ein auf Grund gelaufener Schaufelraddampfer aus Red Dead Redemption, der sich im Flat Iron Lake befindet.

Der Großteil des Wracks ist betretbar. Es bietet zwei, teilweise noch eingerichtete Stockwerke und eine Brücke. Der Maschinenraum und der vordere Teil des ersten Stockwerkes sind jedoch überflutet und somit nicht betretbar.

Etwas Interessantes wird man an Bord vergeblich suchen. Weder findet man hier Personen, noch Munitionskisten oder Ähnliches. Manchmal findet man jedoch ein angebundenes Pferd am Steg des Schiffes.

Geschichte

Laut einer Geschichte, die man von einigen Campern in der Nähe hören kann, betrog die Frau des Kapitäns diesen mit einem Matrosen. Aus Liebeskummer ertränkte sich der Kapitän mitten auf einer Überfahrt nach Mexiko. Im daraus resultierenden Durcheinander lief die Serendipity bei dichtem Nebel mitten im Flat Iron Lake auf Grund.

Aufgrund der schlechten Wetterverhältnisse konnte drei Tage lang kein Schiff zur Hilfe kommen. Als endlich am vierten Tag ein Rettungsschiff das Wrack erreichte, waren alle Personen an Bord der Serendipity auf mysteriöse Weise verschwunden. Das Rettungsschiff schleppte die Serendipity schließlich zum Pier, an dem man das Wrack heute noch finden kann und ließ es dort zum verrotten.

Seitdem soll die Serendipity angeblich jeden Donnerstag nachts von Geistern heimgesucht werden.

Trivia

  • In der Mission Einer trage des anderen Last rettet man von hier Nastas.
  • Nach einer Aussage von Edgar Ross war das Schiff lange das Versteck von Banditen.
  • Der Name des Schiffes (dt. Serendipität) bedeutet, das man etwas zufällig entdeckt. Diese Bedeutung passt zur Mission, die hier stattfindet.
  • Ursprünglich war wohl geplant, dass die Serendipity auch nach der Mission als Bandenversteck fungieren sollte.
  • Wenn man den Gesprächen einiger Passanten glauben darf, soll die Serendipity bald restauriert werden und wieder „in ihrem alten Glanz erstrahlen“.
  • Neben dem Namen des Schiffes steht an diesem „Tellulah Jetty“. Möglicherweise ist dies der Heimathafen der Serendipity.
  • Westlich des Schiffes befindet sich am Ufer ein vollkommen eingerichtetes Fischerhäuschen, das jedoch anscheinend nicht bewohnt ist.
  • Das Wrack liegt seit mindestens 1910 an dieser Stelle. Laut dem Zustand des Schiffes könnte es aber auch schon deutlich länger dort liegen.
  • In der Nähe findet man manchmal normale Bären und meistens Wölfe.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki