FANDOM


Zuhause bei Dutch ist ein Mission aus Red Dead Redemption.

Dialoge

Der Dialogtext ist extrem umfangreich und wird bei passender Gelegenheit eingefügt.

Mission

In dieser Mission versucht John zum ersten Mal im Spiel, seinen ehemaligen Weggefährten Dutch Van Der Linde aufzuspüren und zu töten. Dafür sollt ihr nach der einführenden Zwischensequenz auf euer Pferd vor dem Labor von Harold MacDougal steigen und mit diesem und Nastas Richtung Tall Trees reiten. Kurz vor Manzanita Post biegt ihr in den Wald ab, durchquert diesen und kommt am Nekoti Rock auf eine Felswand zu, die ihr gemeinsam mit Nastas überwindet, während MacDougal verängstigt umdreht und nach Blackwater zurückkehrt. Geht dann ein Stück und ihr kommt an ein Holzgerüst, welches ihr ebenfalls besteigen sollt. Nastas entscheidet, dass er der erste ist, der das Gerüst zum Überwinden der nächsten Felswand nutzen wird,. Kaum ist er jedoch hinübergeklettert, stürzt das Gerüst ein und ihr müsst einen alternativen Weg über die Felsen zu eurer Linken nehmen.

Klettert auf die zwei kleinen Felsstufen und hangelt euch dann am vor euch liegenden Vorsprung hinüber auf die andere Seite. Lauft dann ein Stück und klettert den Vorsprung um die Ecke hinauf. Begebt euch dann zu dem Holzhaus auf der rechten Seite, um euch mit Nastas zu treffen. Seid ihr bei ihm angelangt, erzählt er euch, dass es auf dem Hügel eine stillgelegte Mine gibt. Geht mit ihm in diese herein und seht nach einiger Zeit mit an, wie Nastas in einer Zwischensequenz von einem Irren verletzt wird. Zum durchsuchen des Kerles habt ihr nach der Sequenz keine Zeit, da sofort eine mit angezündetem Dynamit gefühlte Minenlore in die Höhle gerollt kommt.

Lauft aus eben dieser und erledigt drei Minenarbeiter, die euch draußen mit Schüssen aus ihren Pistolen erwarten. Ist dies geschafft, sollt ihr euch mit Nastas an der Höhle treffen. Durchsucht vorher noch schnell die Leichen und geht dann erst zu ihm. Er weist euch nun an, aufgrund seiner schweren Verletzung am Arm allein weiterzugehen. Lauft also zur etwas weiter entfernten gelben Markierung und erklimmt die drei Vorsprünge, um nach oben zu gelangen. Geht dann langsam den Weg nach rechts und haltet bereits hier eine starke Waffe bereit, da euch eine böse Überraschung bevorsteht: Habt ihr den Vorspung erklommen, seht ihr links einen Grizzlybären, der vor einem erlegten Dickhornschaf steht.

Tötet den Bären und häutet die Tiere dann, um ungestört die beiden Vorsprünge hinter ihnen erklimmen zu können. Habt ihr dies getan, gilt es, erneut ein Stück zu gehen und eine kleine Stufe zu überwinden. Lauft dann noch weiter und ihr seht schon von weitem ein weiteres erlegtes Schaf. Zeit für euch, dies zu „bewundern“, bleibt euch nicht, denn kaum seid ihr vom Felsenvorsprung heruntergesprungen, stürmt ein gefährlicher Puma auf euch zu. Erledigt diesen am besten mit Dead-Eye und häutet ebenfalls die Tiere. Klettert dann neun Vorsprünge nahe der verbarrikadierten Mine hinauf und geht erneut ein Stück, um kurze Zeit später weitere zwei Vorsprünge zu erklimmen. Habt ihr dies getan, tretet in das gelbe „X“ und eine Zwischensequenz startet, in welcher ihr einen indianischen Späher von Dutchs Gang mit einem Fernglas seht. Tötet diesen mit euren Wurfmessern und nehmt euch dann das grün markierte Fernglas, um in Cochinay, das nun genau unter euch liegt, nach Dutch zu suchen.

Schaut gleich zu Beginn auf die Zelte im Zentrum des Lagers und ihr seht, wie Dutch höchstpersönlich einen Polizisten des Police Department of Blackwater County tötet. Kurz danach zielt er mit seiner Waffe auf euch und trifft das Fernglas. Daraufhin fällt John um und wacht in einer Zwischensequenz in Harold MacDougals Labor wieder auf.

Nach der kurzen Endszene ist die Mission beendet.

Missionsende

Die Mission ist fehlgeschlagen, wenn ihr Nastas oder MacDougal angreift oder deren sowie euer eigenes Pferd tötet, entdeckt werdet oder sterbt.

Missionen von Harold MacDougal
Zuhause bei Dutch | Zu rein wissenschaftlichen Zwecken | Der verlorene Sohn kehrt zurück (nach Yale)